Therapie des Karpaltunnelsyndroms

Bei Therapieresistenz oder bei neurologischen Ausfällen und eindeutigen elektrophysiologischen Befunden ist eine operative Entlastung erforderlich. Wir führen in unseren Praxisräumen eine offene mikrochirurgische Dekompression der Nerven ambulant durch. Dabei wird über einen kleinen Schnitt in der Hohlhand das komprimierende Band durchtrennt und der Nerv langstreckig frei gelegt. Vorteil der offenen Methode ist, dass der Nerv dargestellt wird und eventuelle andere Ursachen für die Kompression (wie Entzündungen und Verdickungen von Sehnenscheiden) erkannt und beseitigt werden können.